Kinderarztpraxis

Wandverkleidungen / Ordinationseinrichtung

Im Frühjahr des Jahres realisierte die Fa. Böhm Möbel auf Auftrag des Architekturbüros architekturbox ZT GmbH, unter planerischer Leitung von Arch. DI Smertnig, eine Kinderarztpraxis im 11. Bezirk in Wien.

Mit einer fein durchdachten Formsprache und kinderfreundlichen Gestaltung präsentiert sich die neue Ordination ihren Besuchern. Betritt man die Simmeringer Kinderarztpraxis, richtet sich nicht nur der Blick der „kleinen“ Patienten auf den leuchtenden amöbenförmigen Leuchtkörper, der gleich über dem Empfangspult zu schweben scheint. Ein vom Architekten klar durchdachter Blickfang im Leitkonzept, welcher in durchscheinendem Corian ausgeführt wurde und die Anlaufstelle für den Besucher markiert.
Auch die Formgebung findet sich im restlichen Mobiliar wieder. Wie etwa bei den Ordinationsmöbeln, die – wie die gesamte Backoffice-Einrichtung und die geschwungene Trennwandkonstruktion – aus dem Hause Böhm stammen.

Diese Trennwand teilt im Konzept der Raumaufteilung die Arztpraxis gekonnt in mehrere Ordinationsräume und bildet die Neben- und Nassräume aus. Die sanften Übergänge und geschweiften Formen verleihen dem Raum dabei eine behagliche Atmosphäre – und das ohne Verzicht auf die gesundheitsmedizinischen Anforderungen an diverse Oberflächen.
Der Materialmix kombiniert homogene Schichtstoffoberflächen mit der Natürlichkeit von Echtholzoberflächen in Rough-Eiche mit sägerauer Oberfläche.

Sowohl die produktionstechnischen Anforderungen der großformatigen, geschwungenen Plattenelemente als auch das Zeitmanagement waren bei diesem Projekt Herausforderungen, die in Zusammenarbeit mit dem höchst professionellen Architektenteam gemeistert werden konnten.

Architektur: architekturbox ZT GmbH
Fotos: Wolfgang Thaler